Sie sind hier: Startseite / Untersuchungen / Koloskopie / Kolo-Ileoskopie

Kolo-Ileoskopie

  • Videoendoskopie
  • Polypektomie
  • Aufdehnung von benignen und malignen Stenosen
  • Vorsorgeuntersuchung
  • Nachsorgeuntersuchung
    • (Dickdarm-) Kolonkarzinom
    • (Mastdarm-) Rektumkarzinom

 

Die Darmspiegelung (Koloskopie)

 

  • Untersuchungsablauf

    Die Untersuchung des Darmes erfolgt in bequemer Rücklage. Während der gesamten Untersuchung werden Pulsfrequenz und Sauerstoffsättigung des Blutes automatisch überwacht. Nach Gabe einer Beruhigungsspritze „verschlafen“ Sie das Vorschieben des flexiblen Endoskopes im Darm. Bei guter Vorbereitung kann der gesamte Darm untersucht werden. Gutartige Gewebeveränderungen (Polypen) können während der Untersuchung abgetragen werden (Polypektomie), aus denen dann kein Krebs mehr entstehen kann. Die Gewebeveränderungen werden vom Pathologen untersucht. Die weitere Behandlung bzw. die Kontrollen richten sich nach dem erhobenen Befund.
  • Komplikationsmöglichkeiten:

    Das Untersuchungsinstrument kann manchmal leichte Blutungen erzeugen (Polypektomie). In sehr seltenen Fällen kann es zu lebensbedrohlichen Komplikationen wie der Verletzung des Darms kommen. Fachleute schätzen dieses Risiko mit 1:10.000 ein.
    Nach endoskopischer Polypektomie (Polypenentfernung) kann es zu Nachblutungen kommen, die bis zu 10 Tagen nach dem Eingriff auftreten. Wird frisches oder koaguliertes Blut abgesetzt und/oder tritt gleichzeitig Schweißausbruch, Pulsbeschleunigung und Kreislaufschwäche auf, melden Sie sich umgehend in unserer Praxis oder lassen Sie sich bitte unverzüglich (auch an Wochenenden, Feiertagen und nachts!) ins Krankenhaus bringen.

    Das Risiko einer Blutungskomplikation nach der endoskopischen Abtragung von Kolonpolypen wird erheblich durch die Polypengröße beeinflusst.

    Blutungskomplikationen nach endoskopischer Polypabtragung
    • bei über 65-jährigen Patienten: 3,6%
    • altersunabhängig: 0,6% bis 2,5%


    Insgesamt ist jedoch die Prognose der Blutung nach Polypektomie sehr gut: In einer aktuellen Studie, in der 83 Blutungskomplikationen bei 14575 Koloskopien mit Polypektomie auswertet wurden, konnte in jedem Fall eine Blutstillung, in 96% der Fälle auf endoskopischem Weg, erreicht werden.


<< zurück